English
23. bis 25. Juni 2017

Anna-Lena Schnabel erhält IB.SH-JazzAward 2017!

Die Altsaxophonistin, Flötistin und Komponistin Anna-Lena Schnabel ist Preisträgerin des diesjährigen IB.SH-JazzAward.
Der von der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) gestiftete Geldpreis in Höhe von 3.000 Euro wird im Rahmen von JazzBaltica 2017 verliehen. Seit 2008 wird der IB.SH-JazzAward als Auszeichnung an junge, aufstrebende Jazzmusiker vergeben.

Die fünfköpfige Jury, bestehend aus Angela Ballhorn (Jazzthetik), Stefan Gerdes (NDR), Nils Landgren (Künstlerischer Leiter JazzBaltica), Arvid Maltzahn (Landesmusikrat Schleswig-Holstein e.V.) und Dr. Michael Adamska (Vorstand der IB.SH), freut sich, dass mit dem Preis auch 2017 eine besonders talentierte junge Künstlerin ausgezeichnet werden kann.

»Die IB.SH-JazzAward-Preisträgerin 2017 Anna-Lena Schnabel ist mit ihren 27 Jahren bereits eine beeindruckend reife musikalische Persönlichkeit. Mit ihrem Spiel auf Altsaxophon und Flöte begeistert sie ihr Publikum. Gleichwertig ist sie auch als Komponistin auf der Bühne zu erleben. Mit ihrem Mut zur Improvisation und Spontanität verbindet sie mühelos die Jazztradition mit der Moderne«, erklärt Dr. Michael Adamska, Vorstand der IB.SH.

Bei der JazzBaltica 2017 wird Anna-Lena Schnabel am Freitag, 23. Juni um 23.00 Uhr im Jazzcafé der Evers-Werft zusammen mit Florian Weber (Klavier, Melodica), Giorgi Kiknadze (Bass) und Björn Lücker (Schlagzeug) auftreten.

Die Preisverleihung findet am Freitag, 23. Juni 2017 um 18.00 Uhr auf der Hauptbühne der Evers-Werft statt.