Login   English
18. bis 21. Juni 2020

Besetzungsänderung bei der DanceNight: »Who you gonna call? Ray Parker!«

Das JazzBaltica-Konzert JB 2 (DanceNight am Freitag, 21. Juni, 22.30 Uhr) mit Fred Wesley kann krankheitsbedingt nicht stattfinden. Stattdessen wird die DanceNight von der Nils Landgren Funk Unit gestaltet. Special Guest ist der US-amerikanische Gitarrist, Komponist und Musikproduzent Ray Parker Jr. »Es ist ein großes Geschenk, dass Ray so spontan zu JazzBaltica kommen kann«, sagt Nils Landgren, künstlerischer Leiter von JazzBaltica, »er ist ein fantastischer Musiker, wir haben schon gemeinsam mit den legendären The Crusaders unter der Leitung von Joe Sample gespielt.«

Zur Dance Night werden die Stühle aus dem Festsaal des Maritim Seehotel Timmendorfer Strand geräumt und die Band lädt zum Tanzen ein. Mit Nils Landgren, Ray Parker Jr. und den weiteren Musikern auf der Bühne darf sich das Publikum auf Funk vom Feinsten freuen.

Nils Landgren Posaune, Gesang
Jonas Wall Saxophon, Gesang
Petter Bergander, Klavier
Magnum Coltrane Price, Bass
Robert Mehmeht Ikiz, Percussion
Ray Parker jr., Gitarre


Ray Parker, Jr.

Der US-amerikanische Gitarrist, Komponist und Musikproduzent Ray Parker Jr. ist für weit mehr bekannt als für seine Titelmusik zum Film »Ghostbusters – Die Geisterjäger«. Seinen Durchbruch feierte er mit seiner Band »Raydio«, die er 1977 gründete und mit der er Hits wie »Jack and Jill« produzierte. Darüber hinaus schrieb er Musik für Künstler wie Herbie Hancock und Barry White und arbeitete unter anderem mit Chaka Khan, Stevie Wonder und The Temptations zusammen.

Im Jahr 2005 kreuzten sich erstmals die Wege von Ray Parker Jr. und Nils Landgren – Parker war als Sologitarrist auf dem Album »Creole Love Call« von Landgren und Joe Sample zu hören. Das Album erreichte den ersten Platz der Jazzcharts und wurde mit dem German Jazz Award ausgezeichnet. 2007 war Parker festes Mitglied der Nils Landgren Funk Unit. Gemeinsam nahmen sie das Album »Licence to Funk« auf und gingen auf Tournee durch Deutschland. Auch auf dem aktuellen Album der Funk Unit »Unbreakable« ist Ray Parker Jr. zu hören.

Nils Landgren Funk Unit 

Seinen internationalen Durchbruch verdankt Nils Landgren dem Funk. In den 90er Jahren beschloss »Mr. Red Horn«, sich dem Funk zu widmen, einer Domäne afroamerikanischer Musiker. Eine Funkband aus Schweden war ungewöhnlich und traf nicht sofort auf Zuspruch. Eine Chance gab ihm erst Rainer Haarmann, damals künstlerischer Leiter von JazzBaltica. »Das war der Durchbruch. Auch wenn man aus Schweden kommt, kann man Funk spielen«, sagt Landgren. Acht Alben hat der Posaunist mittlerweile mit der Funk Unit veröffentlicht.

Tickets für JazzBaltica

Restkarten für JazzBaltica 2019 sind unter www.jazzbaltica.de, unter der Ticket-Hotline 0431-23 70 70 und an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Neben den Konzerten auf der Mainstage warten über 30 kostenfreie Veranstaltungen auf dem Gelände rund um den Strandpark auf die Besucher, die spontan besucht werden können.