Login   English
18. bis 21. Juni 2020

Lisbeth Quartett | ausverkauft / Mathias Eick Quintet | ausverkauftMainStageStrandallee 73B, 23669 Timmendorfer Strand, Deutschland
Sa 22.06.2019 | 17:00 Uhr | Timmendorfer Strand | MainStage | JB 4

Lisbeth Quartett | ausverkauft

Das Lisbeth Quartett der Saxophonistin Charlotte Greve war 2014 erstmals zu Gast an der Ostsee. Schon vorher, im Jahr 2010, war die Musikerin mit ihrem Quartett mit dem IB.SH-JazzAward ausgezeichnet worden. Mittlerweile ist die Berliner Musikerin und Komponistin in New York beheimatet und operiert mit ihrem mehrfach ausgezeichneten Lisbeth Quartett von beiden Seiten des Atlantiks aus. Vier Alben hat die Formation inzwischen aufgenommen, und immer im Mittelpunkt steht der sehr persönliche Saxophonsound von Charlotte Greve. Ihr Altsaxophonklang ist sowohl nachdrücklich als auch elegisch. Für die letzte Einspielung »There Is Only Make«, die mit einem ECHO Jazz ausgezeichnet wurde, konzentrierte sich die Band auf Qualitäten wie Interplay und Zusammenspiel, die sie in den zehn Jahren ihres Bestehens kultiviert haben. Die aufgenommenen Stücke waren schon lange im Konzertprogramm der Band, so dass an Details und Tiefe gefeilt werden konnte. Beim Lisbeth Quartett wechseln sich klare Melodielinien in einer klassischen Bandkonstellation mit Passagen ab, in denen die Formation wie ein einziger Organismus atmet und musiziert.

»Gemeinsam mit ihrer Band malt Charlotte Bilder. Bilder von Schönheit, Klarheit und Integrität!« [Nils]

Lisbeth Quartett: | Charlotte Greve saxophone | Manuel Schmiedel piano | Marc Muellbauer bass | Moritz Baumgärtner drums

Mathias Eick Quintet | ausverkauft

Vor Jahren noch als »Rising Star« unter den nordischen Jazzmusikern apostrophiert, hat sich Mathias Eick mit seinem luftigen, obertonreichen Trompetensound und seinen herb-melodiösen Kompositionen längst einen weiten Fankreis erschlossen. So auch bei der JazzBaltica. Zu seinem vierten Gastspiel beim Festival wird er mit seinem aktuellen ECM-Album »Ravensburg« anreisen. Wiederum erweist sich Eick bei den neuen Stücken als großer Lyriker und Meister im Entwerfen atmosphärischer Räume. Dabei entwickelt seine Musik eine rhythmische Spannung und emotionale Sogwirkung, der sich niemand entziehen kann. Seine unglaublich tight agierende, hochkarätig besetzte Band kreiert einen Flow, der den Hörer mit subtil steigernden rhythmischen Patterns, packendem Pianoläufen und virtuoser Violine mitnimmt. Darüber schwebt Eicks luftiges Timbre und verbindet sich kongenial mit der Spielfreude und der Präzision seiner Partner zu einem erfrischenden, beathaltigen Jazz, dessen Klangstrukturen aber immer das typisch skandinavische Idiom transportieren. Wahrhaft beseelte Musik.

»Ein Ton klar wie ein Fjordbach, lyrisch wie Ibsen und rhythmisch wie ein Fischerboot !« [Nils]

Mathias Eick trumpet | Håkon Aase violin | Andreas Ulvo piano | Audun Erlien bass | Torstein Lofthus drums

Preis

45 € / erm 36 €